Colonial Cocktail
VOLUME II
‘SPIRITS’

Work

Das Stück Colonial Cocktail destilliert die letzten 400 Jahre europäischer Kolonialgeschichte und packt sie in 60 Minuten performative Kunst. Colonial Cocktail ist ein boomerangartiges Ausholen, eine Rückverfolgung der Herkunft von heutigen alkoholischen Trendgetränken in die koloniale Vergangenheit und wieder zurück in unsere Gegenwart.
Wie machten Rum, Cola oder Tonic ihren Weg nach Europa? Woher hat Gin seinen Namen? Welche Geschichten beinhaltet koreanischer Soju? Warum wird oft Zitronensaft in Drinks gemischt? Was ist daran politisch? Welche Vergangenheit und Gegenwart stehen sich hier gegenüber?
Komplexe kolonialgeschichtliche Themen werden im vertrauten Setting einer Bar auf ihre vielfältige Geschichte hin untersucht und führen zu unerwarteten Entdeckungen in unserer alltäglichen Umgebung. Über den Zugang des Genusses werden alkoholische Flaschen geöffnet und ihre gewaltvollen Inhalte ausgeschenkt.

PREMIERE: MAI 2019

studio brut Wien

© eSeL

Konzept & Performance Stefanie Sourial 
Special Guest & Performance Hyo Lee 
Recherche, Dramaturgie & Text Mara Verlič
Recherche & wissenschaftliche Unterstützung Sushila Mesquita  
Bühnenbild Katharina Haring 
Best Shirt Lila (Lisi Lang) 
Lichtdesign Denise Kamschal 
Ton Tamara Wilhelm 
Produktion Denice Bourbon 
Fotografische Dokumentation (Performance) Abiona Esther Ojo 
Fotografie (Ankündigung) Marija Šabanovič 
Kamera (Trailer) Johanna Kirsch Schnitt (Trailer) Cordula Thym
Eine Koproduktion von Stefanie Sourial und brut Wien.
Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien

© eSeL
© eSeL