City of Diaspora

Work

3. BIS 6. FEBRUAR 2022
brut in der Nordwestbahnhalle
Nordwestbahnstraße 8-10, A-1120 Wien

In der Performance „City of Diaspora“ kreiert Stefanie Sourial das Bild einer Stadt, das für die Mehrheit ihrer Bewohner_innen verborgen bleibt und erst durch den Blick der Menschen sichtbar wird, die hier in der Diaspora leben, also im Spannungsfeld zwischen Aufenthaltsort und Herkunft. Beeinflusst durch ihre eigene Erfahrung als Halbägypterin in Österreich eröffnet Stefanie Sourial mit ihren Gästen Einblick in diese Zwischenwelt. Ausgehend von ihren Biografien und der gegenwärtigen Realität entwerfen die Performenden eine Stadt voller greller Überraschungen.

Die „City of Diaspora“ ist eine Stadt in der Stadt, die nicht allen Leuten zugänglich ist. Als läge über der für alle sichtbaren Wirklichkeit, eine weitere Ebene der Realität, die nur für Menschen erlebbar ist, die Migrationsgeschichte erfahren haben. Menschen, die eine andere Heimat verlassen haben und nach Österreich gekommen sind und die sich weder hier noch dort zur Gänze zugehörig fühlen.

Dem Beispiel der Bildbearbeitung folgend, spielt die Perfomance mit (Un-)schärfen und Filtern, verändert Kontraste und Belichtung, changiert zwischen 0% und 100%, um darunter- oder darüberliegenden Ebenen offen zu legen, durchscheinen oder verschwinden zu lassen.

Die „City of Diaspora“ ist ein Zustand, eine Qualität, eine Gestalt, ein Gefühl, ein Geräusch oder eine Erinnerung an etwas, das nie erlebt wurde. Sie ist eine Performance, voller sich wiederholender Geschichten, erzählt aus verschiedenen Perspektiven. Die Performance gewährt Einblick in die stadtähnliche Silhouette einer geisterhaften Realität.

Konzept/Performance:
Stefanie Sourial
Performance:
Hyo Lee, Faris Cuchi Gezahegn
Performance/set design/video projections:
Sunanda Mesquita
Recherche/Dramaturgie:
Shu Mesquita, Janine Jembere, Mara Verlič
Costume: Kids Of The Diaspora
https://kidsofthediaspora.com/
Produktion: mollusca productions
https://mollusca-productions.com/

Koproduktion mit brut Wien Gmbh
Mit toller Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7
)